Frühling im KISI-Haus

Mitarbeiterwochenende, 28. Februar – 1. März

Der Frühling hat endlich die Macht der winterlichen Eiseskälte durchbrochen, und beginnt nun liebevoll seine Vorboten auszusenden. In diesem Sinne wurden auch wir Mitarbeiter ins KISI-Haus gesendet, um dort das bereits zweite Mitarbeiterwochenende in diesem Jahr zu bestreiten.

Vor allem das Beantworten von vielen grundlegenden Fragen wurde dabei auf dem ganzen Wochenende priorisiert. Wo wollen wir hin? Weist unser Navi auf das gleiche Ziel? Was müssen wir einsetzen, um jenes Ziel zu erreichen? Den ersten vorsichtigen Schritt in diese Richtung wagten wir beim Versuch, unsere eigene Grabesrede zu verfassen. Das sollte uns dabei helfen, unsere persönlichen Ziele zu definieren und sich bewusst zu machen zu machen, was am Ende unseres Lebens über uns erzählt werden soll. Außerdem arbeiteten wir zusammen an unserem persönlichen Mission Statement. Der Sinn dieses persönlichen Mission Statements ist es, unsere ganz individuelle Lebensberufung zu finden, sie in Worte zu fassen und natürlich auch den anderen zu präsentieren. Diese sollte verständlich und prägnant formuliert sein, um für einen persönlich jederzeit abrufbar zu sein.

Aber natürlich kam auch die gemeinschaftliche Zeit mit der ganzen KISI-Familie nicht zu kurz. Und genau diese Gemeinschaft in Christus, für welche wir in diesen Tagen ganz neu dankbar werden durften, feierten wir gemeinsam bei der KISI-Family-Feier.

Somit beendeten wir das Wochenende, und wagen uns nun frohen Mutes zurück in den Alltag. Voller Hoffnung, da eines ganz sicher ist: Gott bleibt bei uns. Und mit ihm an unserer Seite haben wir die Kraft, auch Zeiten des Winters, in denen das Leben vielleicht schwer zu sein scheint, zu einem Frühling der tiefen Freude und des Vertrauens zu machen. Danke Gott.

Verfasst von Sarah W. und fotografisch festgehalten von Hannah D., Josef G. und Thomas G.


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.