Ruth goes Stadthalle Wien

Ruth-Musical, 9. Dezember

Ich kann mich noch erinnern, als wir vor weniger als zwei Jahren gescherzt haben: „Ruth in der Stadthalle – das wär schon was.“ Tja, Träume werden wahr 🙂 So liegt nun ein sehr ereignisreiches Wochenende hinter uns. Nachdem wir am Freitag noch geprobt haben, haben wir am Samstag 25-jähriges Jubiläum von KISI und anlässlich dessen im Kino die Filmpremiere von „Ruth“ (DVD) gefeiert.

Während sonntags die KISI-Crew und einige Helfer schon ab 4:00 Uhr morgens beim Aufbau waren, haben wir vom Cast uns um 8:30 unseren „Reisen-ohne-Stress-Bus“ von Oberösterreich Richtung Wien bestiegen. In Wien feierten wir alle gemeinsam die Sonntagsmesse, bevor wir uns wieder alle ans Werk machten. Es folgten also das Gebet im Saal, die Stellprobe, der Soundcheck, Mittagessen, einsingen, umziehen, Frisuren flechten und die Maske …

Seit zwei Wochen waren wir ausverkauft. Also wussten wir, dass wir inklusive Kardinal, Bischof und vielen wunderbaren Menschen heute für 2000 Leute spielen würden – zahlenmäßig also unsere größte Ruth-Aufführung bisher. Doch sobald die ersten Töne der Ouvertüre erklangen, da bemühten wir uns, dasselbe wie immer zu machen: unser bestes für Gott und das Publikum zu geben und Freude am Spielen zu haben. Ja, es war besonders, als wir beim Verbeugen Standing Ovations bekamen, aber fast noch schöner fand ich es, die leuchtenden Augen beim persönlichen Verabschieden der Besucher zu sehen und sie zu segnen. 

Ich, Hanna A., bin dankbar, Teil von dieser Truppe zu sein.


3 Responses
  1. Liebes Kisi-Team,
    für mich war die Aufführung von Ruth am 9. Dezember in Wien ein besonderes Geschenk. Ich heiße Kleine Schwester Katharina Ruth von Jesus und habe am 8. Dezember meine Ersten Gelübde abgelegt – also genau am Tag vor Eurer Aufführung. Den Namen Ruth trage ich, seit ich 2014 in meine Gemeinschaft eingetreten bin, die Kleinen Schwestern Jesu von Charles de Foucauld. Ich habe mir einen zweiten Namen zu meinem Taufnamen Katharina aussuchen dürfen… und mir ist bald Ruth eingefallen, weil mich ihre Geschichte so berührt.
    Und nun hat mein Papa vor Kurzem zufällig von Eurem Musical in der Stadthalle erfahren und hatte sofort die Idee, mich und die anderen Kleinen Schwestern in Wien dazu einzuladen – es war sein Geschenk zu meiner „Profess“, wie man die Feier der Ersten Gelübde auch nennt. Und es war ein ganz wunderbares Geschenk! Wir sind alle so begeistert von Eurer Art, wie Ihr die Geschichte von Ruth und Naomi erzählt. Danke für Euer Wirken, für Eure Begeisterung, die so ansteckend wirkt. Danke für Euren Mut, das Publikum zu segnen! Danke für Eure Freude am Glauben an Adonai Roi, unseren guten Hirten… Möge Er weiter mit Euch unterwegs sein und viele Menschen durch Euch erreichen! Eure Kl.Sr. Katharina Ruth

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.