Ein fruchtiges Wochenende

KISI NOW, 2. – 4. Februar

Für ein wunderschönes NOW-Wochenende braucht man:

  • ca. 100 Kinder
  • viele hilfsbereite Mitarbeiter
  • ein B&B-Team
  • viel Freude und Motivation
  • das Musical „Die Prophetin Hanna“
  • Orangen, Bananen, Mandarinen, Weintrauben, Birnen, Kiwis, Äpfel, Ananas

Es trafen sich zum ersten Mal die KISI NOWs 2018 von 2. – 4. Februar im KISI-Haus um das Musical „Die Prophetin Hanna“ einzustudieren. Wir hatten eine große Hilfe im Künstlerischen, denn unsere Musicaldarstellerin Tabea half uns sehr viel bei den Proben. Am ersten Tag redeten wir viel darüber, dass das KISI-Haus ein großes Geschenk von Gott ist und bekamen die Geschichte, wie wir das KISI-Haus bekommen hatten, erzählt. Wir verbrachten viel Zeit in den Kleingruppen, um Bibelverse auswendig zu lernen. Damit es uns leichter fällt, ordneten wir je einen Bibelvers einer Obstsorte zu. Samstags und Sonntags feierten wir eine bewegende Hl. Messe. Um die Texte der Sonntagsmesse besser zu verstehen, hatten wir vor der KISI-Family-Feier am Samstag eine Zeit, wo Birgit uns half, die Lesungen, den Antwortpsalm und das Evangelium der Sonntagsmesse besser zu verstehen. Im Anschluss an die Zeit hatten wir KISI-Family-Feier mit Marion und Jakob. Die Teenager durften jeden Abend noch zusammensitzen um über verschiedene Themen miteinander zu reden. Am Samstag schauten wir den Film „Aufregung um Jesus“ an, wo das Leben Jesu aus der Sicht von Kindern, die zur Zeit Jesu leben, gespielt wird. Das Mittagessen holten wir vom Krankenhaus in Gmunden ab und es schmeckte jeden Tag sehr lecker. Am Abend und in der Früh versorgte uns das Bed&Breakfast-Team. Zwischen den Probenzeiten, die viel Spaß machten, bekamen wir eine leckere Jause. Die Kinder waren immer mit vollem Einsatz, viel Motivation und Freude dabei, deswegen freue ich mich schon auf das nächste Wochenende mit KISI NOW.

Das erste Treffen von KISI NOW schilderte Katharina S. (11).


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.