Aufregung in Wien

KISI CLUBs Wien & Wien-Penzing spielen „Eine himmlische Aufregung“

Liebe KISIs,

von Herzen liebe Grüße! Ich darf euch von unseren Aufführungen mit den Wiener KISI CLUBs erzählen, die ich als ganz besonders erlebt habe! Wir begannen im Altenheim der Caritas im 22. Wiener Bezirk. Mit großer Unterstützung von dem Seelsorger des Hauses, einem Pastoralassistenten, organisiert spielten wir in einem Saal voller sehr berührter, alter Menschen. Wir spürten das Dasein Gottes!

Zum Abendgebet hörten wir den Bibelvers für den Tag: „Fürchte Dich nicht!“ mit dem Gedanken: „Unser Glaube wächst mit dem Erzählen der guten Nachricht.“ Welch Geschenk, so jedes Kind einzeln segnen zu können.

Am Samstagmorgen lasen wir gemeinsam die Weihnachtsgeschichte – von Betlehem, der Stadt Davids, und von der Herrlichkeit Gottes, die den Engel umleuchtete.

Dem ebenfalls berührenden Konzert im Altenheim der Blindenwohlfahrt (sie kennen uns KISIs dort bereits und freuen sich sehr über das Singen der Kinder) folgte eine Aufführung in Penzing.
Dieser Auftritt brachte auch größere Herausforderungen für uns. Zum Beispiel konnten leider nur wenige der eingeladenen Erstkommunion-Kinder dabei sein, die extra für uns bereitgestellte Technik vor Ort konnten wir leider nicht nutzen. Die Schäfchenpuppe Pauli hatte 30 Minuten vor dem Beginn ein Auge verloren und wir konnten es nicht finden … Letztendlich haben wir mit den Kindern „Hier bin ich, Herr“ gesungen und gebetet, auch für die Technik. Im Gebet schickten wir alles, was hier Durcheinander bringen wollte, vor die Türe und begrüßten Jesus als Herrn in unsrer Mitte!
So steckten wir kurz vor Beginn schnell unsre kleinen Boxen an und sangen zum Teil ohne Mikro. Aber mit sehr gut spielenden Kindern und einem Pauli mit Sternen-Stirnband wie unsere Engel bekamen wir eine Aufführung geschenkt, die viele Menschen berührt hat. Halleluja!

Bei der KISI-Familyfeier hörten wir Worte aus dem sechsten Kapitel des Epheserbriefs: Wir kämpfen nicht gegeneinander, sondern in der unsichtbaren Welt dürfen wir Jesus bekennen und uns mit der Waffenrüstung Gottes umgeben.
Dieser Nachmittag ließ die Kinder so sehr erleben, wie Gott für uns sorgt, wie sehr er Gebet hört! Außerdem nahmen wir die Aufführung für Beni auf, einen kranken Jungen vom KISI CLUB, damit er das Musical im Spital anschauen kann.

Unsere vierte Aufführung im Rahmen des Gottesdienstes in der FEG in Stockerau war Gottes Geschenk als Abschluss. Der Pfarrer hatte sich die CD von „Eine himmlische Aufregung“ vorher schon angehört und eine, auch für die Kinder gute, Predigt über die Liebe des Vaters gehalten, die durch die Engel verkündet wird 😊, uns herausfordert und einlädt, uns auf den Weg zu machen!

Bei unserer Abschlussrunde war ich einfach dankbar für die lieben, kleinen Engel und das, was Gott in den drei Tagen bewegt hat. Unsere Gruppe war so bunt gemischt: Zwei KISI CLUBs mit Kindern in so verschiedenen Situationen und Hintergründen unterwegs!

„Vater ich danke dir, wie liebevoll du die Kinder berührst, heilst, ihnen begegnest und danke für die Möglichkeit, mit ihnen deine Botschaft zu spielen und zu verkünden!
Amen!

Euch, liebe KISIs wünsche ich von Herzen frohmachende Weihnachtstage und Gottes Segen!

Herzlich
Uta L.


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.