Liebe teilen #kisifest

KISI-Fest (Tag 1), 19. Mai

Supermegagigantischtoll, überwältigend, wunderschön. – So beschreiben einige Teenager Tag 1 vom KISI-Fest 2018!
Hier eine freie Übertragung in Emojis: 😀 🎉 😍

Das 20. KISI-Fest haben wir heute feierlich unter dem Motto „Yes, Jesus loves me“ gestartet. Aber das haben wir doch alle schon 100.000-mal gehört, oder?
Nicht ganz. Auf der Insel „Fanavotana“ und ihren frisch-fröhlichen Bewohnern ist diese Botschaft noch nicht bekannt. Deshalb haben wir heute Johannes und seine Tochter Miriam kennengelernt, die die Liebe Gottes zu den Fanavotanern bringen möchten. Ohne WLAN für Teenager Miriam natürlich eine Katastrophe und dann sind diese Ureinwohner noch nicht einmal gastfreundlich. Und denen soll sie Gottes Liebe zeigen.

Genau das wollen wir hier in Gmunden am Traunsee auch tun: Gottes Liebe weitergeben. Dank unseres Luftballonstarts kann man bald in der ganzen Umgebung Kärtchen finden mit einer wichtigen Nachricht, die genauso für dich gilt: Yes. Jesus loves me.

„Der heilige Geist ist wie eine Feder.“ Er kommt oft sanft und flüstert uns Gottes Worte zu. Das gab Weihbischof Hansjörg Hofer bei der Messe den Firmlingen und den Erstkommunion-Kindern mit. Gemeinsam haben wir alle für sie gebetet, dass der Heilige Geist sie erfüllt.

Danach zogen wir uns feierlich an und konnten die Family-Feier genießen. Diese endete wie immer mit Tanz, Lachen und Spaß. Zum krönenden Abschluss wurden die Erwachsenen und Kinder nach Hause geschickt und das Teenagerprogramm konnte beginnen. Lieder, Spiele und ein persönliches Zeugnis haben hier Platz gefunden.

Wir sind schon gespannt auf die weiteren Highlights, die das KISI-Fest noch so mit sich bringen wird.

Unsere KISI-Fest-Berichterstatterinnen waren Lena & Tessa A.


One Response
  1. Reichsiegl Elfriede Antworten

    Es war mir–KISI-OMA– wieder eine Freude, dabei sein zu können und und die KISI- Gemeinschaft ein wenig zu unterstützen. Nach all den vielen Eindrücken und Begegnungen fiel es mir auch wieder leichter, dankbar zu sein und zu hoffen trotz meiner dzt. schwierigen Situation. Danke noch vielmals für die Anerkennung dafür, daß ich einige Jahre die Geburtstagskarten schreiben durfte. I know: „Jesus loves me“ und ich warte schon darauf, welch aufregende Dinge ER noch für mich vorgesehen hat. Be blessed bis zum nächsten Treffen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.